Welche Berufsfelder gibt es in einer Werbeagentur?

Kaum ein Arbeitsumfeld bietet so viele verschiedene und abwechslungsreiche Tätigkeiten wie eine Werbeagentur. Mit der Beratung, über die Konzeption, Planung und Gestaltung bis hin zur Umsetzung deckt eine Werbeagentur jegliche Kundenwünsche ab. Neben analytischen und strategischen Aufgabengebieten finden sich dort ebenso diverse kreative und gestalterische Projekte. Doch welche Berufsfelder gibt es in einer Werbeagentur genau?

Welche Arten von Werbeagenturen gibt es?

Der Trend entwickelt sich immer weiter von der Full-Service-Agentur hin zum spezialisierten Angebot. Vor allem online gerichtete Werbemaßnahmen werden immer gefragter und lösen die klassischen Medien wie Print, TV und Radio peu à peu ab. So gibt es abseits der breit aufgestellten Werbeagenturen mittlerweile eine Vielzahl an Agenturen, die sich auf die Themenbereiche Event, Online-Marketing sowie ausschließlich Search Engine oder Social Media Marketing fokussieren. Dem entsprechend finden sich in all diesen Agenturen vielfältige Positionen. Die Gemeinsamkeit beläuft sich darauf originelle und zielgruppenspezifische Lösungen zu erarbeiten. Doch kommen wir nun zu der Frage: Welche Berufsfelder gibt es in der Werbeagentur?

Die Kreativabteilung

Hier vereinen sich alle schöpferischen du phantasiebegabten Köpfe des Dienstleistungsunternehmens. Alle Arbeiten gehen über den Tisch des Creative Director. Er ist der Schirmherr des kreativen Outputs einer Agentur und überprüft alle Konzepte hinsichtlich Strategie und künstlerischer Umsetzung. Ihm arbeiten der Senior und Junior Art Director zu. Zu ihren Funktionen gehören gestalterische Tätigkeiten in Kombination mit Führungsaufgaben. Vor allem verantwortlich für die grafische Umsetzung von Kommunikationsmitteln, wie Anzeigen, Flyern, Produktverpackungen, aber auch Webpräsenzen ist der Grafikdesigner. Die besten Formulierungen und raffiniertesten Wortspiele werden vom Texter entworfen.

Alles in allem ist der Fachbereich für die Gestaltung der Kampagnen verantwortlich. Von ihm gehen Konzeption und Idee aus. Zudem arbeitet die Kreativabteilung eng mit dem Team für Kontakt und Beratung zusammen. Nur so kann sich ein einheitliches Bild für die strategische Planung ergeben.

Die Kundenberatung

Der Berater oder Kontakter ist der zentrale Ansprechpartner für den Kunden. Er stellt das Bindeglied zwischen der Agentur und dem Auftraggeber dar. Die gemeinsame Ausarbeitung des Briefings, die Abstimmung mit der Kreation sowie Termin- und Budgeteinhaltung liegen in seinem Verantwortungsbereich. Darüber hinaus ist er für die Neukundengewinnung zuständig. Den Kontaktern vorgesetzt ist der Etat Director. Er übernimmt die Leitungsfunktion einer oder mehrerer Projektgruppen und ist für die Akquirierung, die Erweiterung und Steuerung des Etats maßgebend.

Welche Berufsfelder gibt es in einer Werbeagentur außerdem?

Nicht alle Mitarbeiter einer Werbeagentur München arbeiten in einer Festanstellung. Oft werden Leistungen von selbständig Arbeitenden, sogenannten Freelancern angefordert. Darunter fallen beispielsweise Berufe wie die des Fotografen, PR- oder Social Media Managers. Webdesigner, Programmierer und Software-Entwickler werden ebenso häufig projektbasiert angefragt.

Wie Sie sehen sollte die Frage nicht lauten: “Welche Berufsfelder gibt es in einer Werbeagentur?”, sondern welche Tätigkeitszweige gibt es nicht. Mit der heutigen schnelllebigen Entwicklung und dem Aufkommen immer neuer Plattformen und damit einhergehende Marketingoptionen wächst auch der Wirkungsbereich der modernen Agenturen.

Schreibe einen Kommentar