Berufsvorstellung: OnBoard Kurier

Ein Notfall und OnBoard Kurier überbringt persönlich wichtige und dringende Fracht. In der Regel ist er dabei mit dem Flugzeug unterwegs und lernt nicht selten in kurzer Zeit die ganze Welt kennen. Es geht darum, ein sensibles, per Hand transportables Frachtgut – ein seltenes Ersatzteil, ein Spenderorgan oder ein brisantes Dokument – direkt dem Empfänger zu übergeben. Der Service ist teuer, aber begehrt: Alle großen Logistiker bieten ihn an.

Wie sieht der Job für den OnBoard Kurier aus?

Es ist ein eiliger Job, Sightseeings am Zielort sind nicht vorgesehen. Auch muss dieser nicht immer sehr sehenswert sein, denn manchmal wird etwas zu einer abgelegenen Station in der Wildnis, manchmal auch in ein winziges Dorf am Ende der Welt gebracht. Natürlich bereisen die OnBoard Kuriere auch Metropolen auf allen Kontinenten, doch von diesen sehen sie in der Regel nur den Flughafen und flüchtig etwas beim Blick aus dem Taxifenster. Sie hinterlassen ihre Fracht am Zielort, die ihnen der Kunde quittiert, dann geht es ebenso eilig wieder zurück. Allzu anspruchsvoll ist der Job nicht. Es geht lediglich darum, die Fracht sicher und unversehrt sowie lückenlos bewacht zum Empfänger zu transportieren. Der OnBoard Kurier braucht

  • einen gültiger Reisepass,
  • gute Englischkenntnisse,
  • Flexibilität und
  • absolute Zuverlässigkeit.

Studenten übernehmen solche Jobs sehr gern, die zwar interessant, aber nicht übermäßig hoch bezahlt sind.

Wer sind die Kunden?

Die Kunden sind Unternehmen, Behörden und Privatleute, die dringende Sendungen nur dann verschicken, wenn die dauerhafte und persönliche Überwachung garantiert werden kann. Dafür bezahlen sie relativ viel Geld. Sie verlassen sich darauf, dass die Logistiker als Auftragnehmer ihre OnBoard Kuriere sehr gut checken. Deren Zuverlässigkeit ist allerdings nicht das einzige Kriterium. Es geht auch um die rein logistische Aufgabe, einen sehr effizienten Reiseplan blitzschnell zu organisieren. Die Reisezeit soll immer so kurz wie möglich gewählt werden. Dazu buchen die Logistiker stets den nächstmöglichen Flug einer Airline und des jeweiligen Anschlussfliegers, um die maximale Geschwindigkeit zu garantieren.

Organisation der OnBoard Kurier Flüge

Es gibt inzwischen spezialisierte Agenturen, die das aktuell schnellste OnBoard Kurier Angebot zum bestmöglichen Preis finden (bzw. vielleicht das zweitschnellste, aber billigste). In vielen Fällen geht es um eine Abwägung zwischen den Kosten und der Geschwindigkeit. Wenn etwa ein Organ zu transportieren ist, kann es einfach nicht schnell genug gehen – die Kosten spielen praktisch keine Rolle. In anderen Fällen kommt es auf einige Minuten oder Stunden nicht so sehr an, wenn der OnBoard Kurier dadurch etwas günstiger zu buchen ist. Die Agenturen können auf ein globales Netzwerk von Logistikern und professionellen Kurieren zugreifen. Die Buchungs- und Tracking-Prozesse laufen vollständig digitalisiert ab, Angebote werden oft in einer 40 bis 50 Sekunden erstellt. Aus Sicht des Kunden handelt es sich manchmal um einen logistischen Notfall, oft geht es um drohende Produktionsausfälle in der Industrie wegen fehlender Ersatzteile (oder auch Dokumente). Daher will der Auftraggeber sehr schnell wissen, wann er mit der Lieferung rechnen kann. Darauf hat sich die Branche eingestellt. Für den OnBoard Kurier heißt das: Er steht immer auf Abruf bereit.

Schreibe einen Kommentar