Beruf Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Die Berufsbezeichnung als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik gibt es seit dem Jahre 2003. Zuvor wurden die Berufe als Gas- und Wasserinstallateur bezeichnet. Die Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitäranlagen und Klimatechnik ist jedoch im Prinzip dieselbe geblieben und dauert in der Regel drei Jahre und sechs Monate. Der Wissensbereich hat sich mit den Jahren jedoch vergrößert und in die Ausbildung fließen auch Teile von Solartechnik und Elektrotechnik mit ein. Arbeit findet man dann in klassischen Sanitärunternehmen oder auch bei Unternehmen wie der Cella GmbH – Badrenovierung und -Sanierung.

Was macht ein Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik?

In diesem Beruf ist Vielseitigkeit gefragt. Die Tätigkeiten beginnen mit allem rund um Wasserinstallationen. Egal ob Wasseranschlüsse für die Küche, Installationen im Badezimmer oder im Außenbereich, hier ist stets ein Anlagenmechaniker für Sanitärtechnik gefragt. Auch sämtliche Arten von Heizungen, Fußbodenheizungen, Gasheizungen oder Durchlauferhitzer und Boiler werden von diesen Installateuren montiert, gewartet und repariert. Auch Klimaanlagen fallen in den Tätigkeitsbereich. Gerade in den letzten Jahren wird diese Sparte immer interessanter und auch in unseren Breitengraden sind Klimaanlagen und Anlagen für natürliche Wohnraumklimatisierungen immer gefragter.

Welche Tätigkeiten führt der Anlagenmechaniker für Sanitär und Heizungstechnik aus?

In erster Linie werden die Rohre verlegt, welche für sämtliche Installationen benötigt werden. Darunter fallen sämtliche Rohre und Leitungen, welche für den Transport von Wasser, Abwasser oder Luft benötigt werden. In den Tätigkeitsbereich fallen auch sämtliche Arbeiten, die rund um dieses Verlegen der Rohre anfallen. Das bedeutet, der Anlagenmechaniker muss auch stemmen und bohren und Pläne anfertigen.

Nachdem die Rohre verlegt wurden, werden sämtliche Installationen getätigt. Es werden Armaturen montiert und Anschlüsse an Badewannen, Duschen und Waschbecken angebracht. Auch die Leitungen für Heizungen, egal ob Wasser, Gas, Pellets oder für den Wärmeaustausch müssen geplant und installiert werden. Durchlauferhitzer werden angeschlossen und jährlich gewartet, entlüftet und gereinigt.

Beruf Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik – Wartung und mehr

Wenn Sie eine Sanierung oder den Neubau eines Bades oder einer Küche planen, eine Heizung erneuern oder eine zusätzliche Toilette benötigen, für all diese Arbeiten ist der Anlagenmechaniker für Sanität und Co zuständig. Doch nicht nur neue Installationen, auch die Reparaturen und die Wartung dieser Installationen fallen in den Aufgabenbereich der Anlagenmechaniker für Heizungen, Klimaanlagen und Sanitärtechnik. Dieser Beruf hat das ganze Jahr Saison.

Schreibe einen Kommentar