Ausbildung Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Wenn es um Umzüge geht, so gibt es hier verschiedene Berufsbilder. Das wohl bekannteste Berufsbild ist das des Umzugshelfers. Es gibt aber auch die Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice. Bei diesem Berufsbild handelt es sich um eine ordentliche Berufsausbildung.

Das kann man in der Ausbildung Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice lernen

Wenn es um die Ausbildung Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice geht, so ist das eine Berufsbildung die sowohl in einem Ausbildungsbetrieb wie der Umzugsfirma in Graz und Umgebung stattfindet, als auch in der Berufsschule. Man spricht hier von einer dualen Berufsausbildung, die sich immer wieder in einem Wechsel zwischen Ausbildungsbetrieb und Berufsschule befindet. Im Rahmen dieser Berufsausbildung lernt man alles, was relevant rund um das Thema Umzüge ist. Angefangen von der Planung von einem Umzug, über das fachgerechte Verpacken von Umzugsgut, den Transport bis hin auch zur Möbelmontage und der Demontage. Letztlich erlernt man alles was so rund um das Thema Umzug anfällt. Natürlich wird in der Ausbildung Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice auch gezeigt, was für Sicherheitsvorschriften es gibt und wie man diese in der täglichen Praxis im Umzugsunternehmen umsetzen kann. Schließlich kann es leicht bei einem Umzug auch zu Verletzungen kommen, und das kann man durch die Sicherheitsvorschriften und deren Umsetzung verhindern. Die Ausbildung mit ihrer Ausbildungszeit von drei Jahren, endet mit der Gesellenprüfung. Besteht man diese, ist man Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice.

Die Vergütung der Ausbildung

Die Berufsausbildung wird während ihrer Dauer von drei Jahren, mit einem entsprechenden Ausbildungsgehalt vergütet. Das Ausbildungsgehalt ist hierbei nicht immer gleich, sondern unterscheidet sich. So zum Beispiel ob man noch minderjährig ist oder schon 18 Jahre alt. Ist letzteres der Fall, so ist die Ausbildungsvergütung etwas höher. Die Ausbildungsvergütung bewegt sich im ersten Ausbildungsjahr zwischen 570 bis 800 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr zwischen 640 bis 850 Euro und im dritten Ausbildungsjahr zwischen 730 bis 890 Euro. Der Verdienst nach der Berufsausbildung als Geselle, bewegt sich zwischen 1500 bis 2600 Euro im Monat. Ausbildungsbetriebe in denen man die Ausbildung Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice machen kann, sind nicht nur reine Umzugsunternehmen. Auch zum Beispiel große und bekannte Möbelketten oder Tischlereien mit Schwerpunkt Möbelherstellung, bieten ebenfalls die Ausbildung Fachkraft – Möbel-, Küchen- und Umzugsservice an.

Schreibe einen Kommentar