Klavierlehrer werden – Was braucht es dazu?

Ein Instrument zu spielen kann nicht nur ein Zeitvertreib sein. Viele Musikliebhaber haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und bringen mit viel Enthusiasmus Neulingen das bei, was sie bereits können. Als Klavierlehrer haben Sie die Möglichkeit, ihren Schülern alle Fertig- und Fähigkeiten beizubringen, die zum Beherrschen des Tasteninstruments notwendig sind. Was Sie genau dazu benötigen, um als Klavierlehrer tätig zu werden, ist im nachfolgenden Ratgeber zusammengefasst.

Mit Ehrgeiz zum Klavierlehrer

Das Klavierspielen können Sie nicht einfach nebenbei erlernen. Oft benötigen Menschen viele Jahre, um die Tastenkombinationen perfekt zu beherrschen. Das ist allerdings die Voraussetzung, um das Klavierspielen weiterzugeben. Wie Sie bereits gut erkannt haben, müssen Sie viel Zeit in Ihre eigene Klavierausbildung investieren, bevor Sie unterrichten können. Nur der Weg des Fleißes führt zum Beruf des Klavierlehrers.

Eine besondere Ausbildung ist nicht notwendig, um Klavierunterricht zu geben. Der theoretische Teil und die Technik gehören ebenso dazu wie das richtige Taktgefühl. Zertifikate und Qualifikationen müssen Sie immer dann vorweisen, wenn Sie an einer staatlichen Einrichtung wie beispielsweise einer Musikschule unterrichten möchten. Dazu müssen Sie mindestens einen Hochschulabschluss vorlegen können. Vielen Kunstschaffenden sind das Instrument und das Klavierspielen oft wichtiger als die akademische Ausbildung.

Klavierspielen mit Niveau

Grundvoraussetzung für die Tätigkeit als Klavierlehrer ist ein gutes Gespür für die Fertigkeiten der Schüler. Sie müssen sich in Ihre Schützlinge hineinversetzen können und auf das Niveau einlassen. Die Lerneinheiten sollten genau auf den jeweiligen Schüler abgestimmt werden. Freude an der lehrenden Tätigkeit ist ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Schüler zu motivieren wissen. Auf die Notenlehre ist das Hauptaugenmerk zu legen, denn ohne sie geht nichts. Zudem ist ein sicherer Umgang mit der Materie der Schlüssel zum Erfolg, denn oft gilt es schwierige Musikstücke in einer vereinfachten Form aufzuarbeiten.

Eine weitere Eigenschaft, die Klavierlehrer unbedingt besitzen sollten, ist Geduld und Einfühlungsvermögen. Versetzen Sie sich in Ihre Schüler, hinterfragen Sie immer Ihre Lehrmethoden. Auf welche Art haben Sie selbst erfolgreich das Klavierspielen gelernt? Wie ist es Ihnen gelungen, die Noten sicher vom Notenblatt abzulesen und gleichzeitig auf die Tasten zu übertragen?

Klavierspielen privat unterrichten

Als privater Klavierlehrer Freiburg benötigen Sie keine Zertifizierungen, die eine Ausbildung an dem Instrument nachweisen. Ein Hochschulstudium ist nur dann notwendig, wenn Sie im öffentlichen Sektor unterrichten möchten. Sie sollten allerdings bedenken, dass sich die Bezahlung Ihres Unterrichtes nach Ihren Qualifikationen richtet. Dank dem Social Media ist es möglich, Ihr Talent im Internet zu bewerben und auf diese Weise Schüler auf sich aufmerksam zu machen. Es gibt sogar Plattformen, auf denen sich mit der Hilfe eines Profils eine Vermittlung starten lässt. Auf diese Weise steigern Sie Ihre Chancen auf Erfolg. Mit Leidenschaft und der nötigen Portion Talent können Sie sich Ihren Traum erfüllen, als Klavierlehrer zu arbeiten.